Datenschutzinformation

von

HumbiCare

Tobias Dumschat

Inhaltsverzeichnis

1.    Gegenstand dieser Datenschutzinformation
2.    Verantwortlicher für die Datenverarbeitung
3.    Webhosting
4.    Umfang der Datenverarbeitung
5.    Weitergabe von Daten an Dritte 
6.    E-Mail Newsletter
7.    Einsatz von Cookies
8.    Website-Tools
9.    Einbettung von Videos
10.    Analyse & Tracking
11.    Ihre Rechte als Betroffener
12.    Beschwerderecht

Datenschutzinformation
HumbiCare, Inhaber Tobias Dumschat, Sechzigstraße 1, 50733 Köln 
Stand: 19. Mai 2021

 

1.    Gegenstand dieser Datenschutzinformation


1.1.    Diese Datenschutzinformation informiert Sie darüber, welche personenbezogene Daten wir bei Ihrem Besuch unserer Webseite und der Nutzung unserer Angebote erheben und wie wir diese verarbeiten. Darüber hinaus in-formieren wir Sie über die Ihnen zustehenden Rechte.


1.2.    Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, wie z.B. Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, hochgeladene Inhalte oder Ihr Nutzerverhalten. 


1.3.    Diese Datenschutzinformation ist aktuell gültig. Durch die Weiterentwicklung unserer Webseite und Angebote oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzinformation zu ändern. Die jeweils aktuelle Fassung kann von Ihnen jederzeit auf unserer der Webseite abgerufen und ausgedruckt werden.


2.    Verantwortlicher für die Datenverarbeitung 


2.1.    Verantwortlich im Sinne von Art. 4 Nr. 7 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und zugleich Diensteanbieter im Sinne des Telemediengesetzes (TMG) ist:


HumbiCare
Tobias Dumschat
Sechzigstr. 1
50733, Köln
Tel: 0221 / 9581 5558
E-Mail: info@humbicare.de 

2.2.    Fragen oder Anmerkungen zu dieser Datenschutzerklärung richten Sie bitte an folgende E-Mail-Adresse: info@humbicare.de


3.    Webhosting


3.1.    Unsere Website wird bei dem Webhoster Wix Inc. („Wix“) gespeichert. Wix verarbeitet Daten, die beim Besuch unserer Webseite und der Nutzung von Anwendungen und Angebote entstehen.


3.2.    Wir haben mit Wix einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen. Dieser Vertrag verpflichtet Wix, die Daten nach unserer Weisung zu verarbeiten und nicht zu eigenen Zwecken zu verwenden.


4.    Umfang der Datenverarbeitung


4.1.    Der Umfang der Datenverarbeitung unterscheidet sich danach, ob Sie unsere Webseite nur zum Abruf von Informationen nutzen („informatorische Nutzung“) oder ob Sie zusätzlich Angebote über unsere Webseite buchen.


4.2.    Bei der informatorischen Nutzung erheben wir Daten, die uns Ihr Internetbrowser automatisch übermittelt, wie etwa Datum und Uhrzeit, Browsertyp, Browser-Einstellung, Betriebssystem, zuletzt besuchte Webseite, übertrage-ne Datenmenge und Zugriffsstatus sowie Ihre IP-Adresse. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Bei der Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Die Protokolldateien werden maximal bis zu 24 Stunden direkt und ausschließlich für Administratoren zugänglich aufbewahrt. Die IP-Adresse wird nur für die Dauer Ihres Besuchs gespeichert. Darüber hinaus speichern wir die Daten zu Zwecken der Protokollierung ausschließlich in anonymisierter Form, indem wir die IP-Adresse so kürzen, dass eine Zuordnung nicht mehr möglich ist. Die Datenverarbeitung bei einer informatorischen Nutzung ist zur Wahrung unserer berechtigten Interessen an einer optimalen Darstellung unserer Webseite erforderlich und erfolgt daher auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO.


4.3.    Wenn Sie Angebote buchen, ist die Angabe persönlicher Daten erforderlich, wie Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und Zahlungsdaten. Notwendige Pflichtangaben sind besonders gekennzeichnet, alle weiteren Angaben sind freiwillig. Sie haben darüber hinaus die Möglichkeit, ein Kundenkonto anzulegen, in dem Ihre Daten für eine spätere Nutzung gespeichert werden. Sie können diese Daten und das Kundenkonto jederzeit löschen. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs.1 lit. b) DSGVO. Die Verarbeitung Ihrer Daten ist für die Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich.


4.4.    Sie können uns über das auf unserer Seite bereitgestellte Kontaktformular Nachrichten übermitteln. Hierbei fragen wir Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse ab. Die Datenverarbeitung erfolgt bei Nicht-Kunden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO, da sie zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist und bei bestehenden Kunden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, da wir ein berechtigtes Interesse daran haben, auf Anfragen unserer Kunden reagieren zu können und so einen funktionierenden Kundenservice zu gewährleisten. Die für die Benutzung des Kontaktformulars von uns erhobenen personenbezogenen Daten wer-den nach Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage gelöscht, es sei denn, dass wir diese wegen der Art Ihrer Anfrage vorhalten müssen oder wir nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (aus HGB, StGB oder AO) zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind.


5.    Weitergabe von Daten an Dritte


5.1.    Wir arbeiten mit Zahlungsdienstleistern zusammen, über die Zahlungen für Kursanmeldungen abgewickelt werden.  Bei der Bezahlung erhebt und verarbeitet der Zahlungsdienstleister personenbezogene Daten, die für die von Ihnen gewählte Zahlungsmethode erforderlich sind. Es gelten insoweit ergänzend die Datenschutzbestimmungen des von Ihnen gewählten Zahlungsdienstleisters. Beim Empfang einer Zahlung verarbeiten wir diejenigen Daten, die uns der Zahlungsdienstleister übermittelt. Die Abwicklung von Zahlungen über Dienstleister geschieht auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Darüber hinaus haben wir ein berechtigtes Interesse i. S. d. Art. 6 Abs. 1 lit. f.) DSGVO, unseren Kunden den Einsatz geeigneter und sicherer Zahlungsmöglichkeiten zu bieten. Wir speichern Zahlungsdaten, bis alle gegenseitigen Ansprüche aus dem jeweiligen Vertragsverhältnis mit Ihnen er-füllt und die für uns geltenden handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungsfristen abgelaufen sind.


5.2.    Des Weiteren geben wir Daten zum Zwecke der Abrechnung und Buchhaltung an Dritte weiter, die entweder einer beruflichen Verschwiegenheitspflicht unterliegen (z.B. Steuerberater) oder mit denen wir einen Auftrag zur Datenverarbeitung abgeschlossen haben.


5.3.    Zum Zwecke des Versands von Zugangsdaten an Kursteilnehmer werden E-Mail-Adressen von Teilnehmern an Wix weitergegeben. Die Weitergabe erfolgt auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO, da sie der Vertragserfüllung dient.


6.    E-Mail Newsletter


6.1.    Wenn Sie sich in unseren E-Mail-Newsletter eintragen, übersenden wir Ihnen regelmäßig per E-Mail aktuelle Informationen und Angebote zu unseren Produkten oder Dienstleistungen. Für Ihre Anmeldung bei unserem E-Mail-Newsletter benötigen wir neben Ihrer Einwilligung lediglich Ihren Namen zur persönlichen Ansprache und Ihre E-Mail-Adresse, an die der Newsletter versendet werden soll.


6.2.    Für die Anmeldung zu unserem E-Mail-Newsletter verwenden wir aus Sicherheitsgründen das so genannte Double-Opt-In-Verfahren: Hierbei erhalten Sie nach Ihrer Eintragung zu unserem Newsletter eine Aktivierungs-E-Mail an Ihre angegebene E-Mail-Adresse. Erst wenn Sie durch Anklicken eines dort enthaltenen Links Ihre Anmeldung bestätigt haben, erhalten Sie in der Folge den gewünschten E-Mail-Newsletter. Wenn Sie Ihre Anmeldung nicht binnen der mitgeteilten Frist nach Erhalt der Aktivierungs-E-Mail bestätigen, wird Ihre Newsletter-Anmeldung aus Sicherheitsgründen automatisch gelöscht. Wenn Sie keine E-Mail-Newsletter mehr von uns erhalten möchten, können Sie sich jederzeit von unserem Newsletter abmelden, in-dem Sie entweder auf den am Ende jeder Newsletter-E-Mail enthaltenen Abmeldelink klicken oder uns eine formlose E-Mail zusenden.


6.3.    Die Datenverarbeitung bei einer Bestellung unseres Newsletters erfolgt auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a) DSGVO in Verbindung mit Ihrer Einwilligung in den Erhalt des Newsletters. Ihre Einwilligung speichern wir zu Nachweis- und Dokumentationszwecken bis zu drei Jahre zum Jahresende nach dem letzten Newsletter-Versand an Sie oder Ihrer Erklärung eines Widerrufs. 


7.    Einsatz von Cookies


7.1.    Im Rahmen unserer Webseite und unserer Anmeldeformulare nutzen wir sog. Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die von unserem Webserver an Ihren Browser gesandt und von diesem auf Ihrem Endgerät für einen späteren Abruf vorgehalten werden. Cookies werden von uns genutzt, um Ihnen ein optimales Nutzungserlebnis unserer Webseite zu ermöglichen. Des Weiteren setzen wir Cookies zur Analyse des Nutzerverhaltens sowie für personalisiertes Marketing ein.


7.2.    Ob Cookies gesetzt und abgerufen werden können, können Sie beim Besuch unserer Webseite durch Einstellungen im sog. Consent-Banner selbst bestimmen. Weiterhin können Sie in Ihrem Browser Einstellungen vornehmen, zum Beispiel das Speichern von Cookies gänzlich deaktivieren, es auf bestimmte Webseiten beschränken oder Ihren Browser so konfigurieren, dass sie automatisch benachrichtigt werden, sobald ein Cookie gesetzt werden soll. Sie können auch einzelne Cookies blockieren oder löschen. Dies kann aus technischen Gründen jedoch dazu führen, dass einige Funktionen unserer Webseite beeinträchtigt sind und nicht mehr vollständig funktionieren.


7.3.    Rechtsgrundlage für den Einsatz von Cookies ist Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit a) DSGVO beim erstmaligen Aufruf unserer Webseite. Sollten Sie der Verwendung von Cookies zugestimmt haben, können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Cookies werden dann gelöscht.


7.4.    Ihre Cookie-Einstellungen können Sie über Ihren Browser aufrufen und an-schließend einzelne oder alle Cookies löschen.


8.    Website-Tools


8.1.    Wir nutzen das Banner-Consent-Tool „EU Cookie Bar“, mit dem wir Besuchern unserer Webseite darüber informieren, dass wir Cookies einsetzen und um ihnen die Möglichkeit zu geben, über die Auswahl und Zulassung von Cookies zu entscheiden. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 3 DSGVO, da wir mit diesem Tool unsere gesetzliche Verpflichtung erfüllen.


8.2.    Wir setzen das Tool „Contact Form AutoResponder“ von Wix ein. Dieses Tool sendet automatische Antworten bei Kontaktanfragen an den Kunden. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) DSGVO.


8.3.    Wir nutzen ein Tool von Wix, um Marketing-Emails zu verschicken. Rechtsgrundlage für den Versand ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Satz lit a) DSGVO.


8.4.    Wir nutzen das Tool „Wix Bookings“ von Wix, um Anmeldungen zu Kursen zu erfassen. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) DSGVO.


8.5.    Wir nutzen das Tool „Wix Blog“, um themenspezifische Texte zu verfassen und zu veröffentlichen. Rechtsgrundlage ist unser berechtigtes Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO, redaktionelle Inhalte zu veröffentlichen und die Nutzer unserer Webseite über Sachverhalte und Entwicklungen zu informieren.


8.6.    Wir nutzen den „Mitgliederbereich“ von Wix, um Kundendaten zu verwalten und unseren Kunden Informationen bereitzustellen. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit b) DSGVO.


9.    Einbettung von Videos


9.1.    Auf unserer Webseite betten wir externe Videos von YouTube und Vimeo ein. YouTube und Vimeo sind Videoportale, deren Betreibern ihren Sitz in den USA haben. YouTube bzw. Vimeo erheben bei Aufruf bzw. Abspielen von eingebetteten Videos von Nutzern bestimmte Daten, um unter anderem Werbung innerhalb Videos zu personalisieren.


9.2.    Das Einbetten von Videos auf unserer Webseite erfolgt auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, da wir ein berechtigtes Interesse daran haben, den Mehrwert für unsere Kunden und Interessenten durch vorausgewählten Content beim Besuch unserer Webseite zu erhöhen, indem wir ihnen werthaltige themenbezogene Informationen aus Drittquellen anbieten.


10.    Analyse & Tracking


10.1.    Wir nutzen Analyse & Tracking Tools, um unser Angebot zu verbessern und unsere Werbung an die richtigen Zielgruppen zu adressieren Rechtsgrundlage für die Nutzung der Tools ist Ihre Einwilligung über das Consent-Banner Tool beim erstmaligen Besuch unserer Website. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 Sat1 lit a) DSGVO.


10.2.    Wir setzen Tracking Tools von Facebook ein. Die Tools ermöglichen es uns, bestimmten Gruppen von pseudonymisierten Besuchern unserer Webseite, die auch Facebook nutzen, individuell abgestimmte und interessenbezogene Werbung auf Facebook anzeigen zu lassen.


10.3.    Wir nutzen Google-Analytics als, Website Tracking-Tool, um das Nutzerverhalten von Besuchern unserer Webseite auszuwerten und dadurch das Nutzungserlebnis auf unserer Webseite zu verbessern. Dabei werden Daten an Google gesendet, ausgewertet und uns in Form von Berichten zur Verfügung gestellt.


11.    Ihre Rechte als Betroffener


11.1.    Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft darüber zu verlangen, ob und welche Daten wir von Ihnen zu welchem Zweck verarbeiten und an wen und auf welcher Grundlage sie weitergegeben werden. Das beinhaltet auch Ihr Recht auf Aushändigung von Kopien. Bei großem Datenbestand dürfen Nutzer gebeten werden, die Auskunft auf bestimmte Datenarten zu konkretisieren. Die Auskunft muss unverzüglich erfolgen und darf in keinem Fall länger als ein Monat dauern.


11.2.    Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen (Art. 20 DSGVO).


11.3.    Auf Anfrage werden wir Sie gern informieren, ob und welche personenbezogenen Daten zu Ihrer Person gespeichert sind (Art. 15 DSGVO), insbesondere über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Be-stehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling.


11.4.    Ihnen steht zudem das Recht zu, etwaig unrichtig erhobene personenbezogene Daten berichtigen oder unvollständig erhobene Daten vervollständigen zu lassen (Art. 16 DSGVO).


11.5.    Ferner haben Sie das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten zu verlangen, sofern die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür vorliegen (Art. 18 DSGVO).


11.6.    Darüber haben Sie das sogenannte „Recht auf Vergessenwerden“, d.h. Sie können von uns die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, sofern hierfür die gesetzlichen Voraussetzungen vorliegen (Art. 17 DSGVO).


11.7.    Unabhängig davon werden Ihre personenbezogenen Daten automatisch von uns gelöscht, wenn der Zweck der Datenerhebung weggefallen oder die Datenverarbeitung unrechtmäßig erfolgt ist.


11.8.    Gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO haben Sie das Recht, Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen.


11.9.    Sie haben zudem das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch zu erheben, sofern ein Widerspruchs-recht gesetzlich vorgesehen ist. Im Falle eines wirksamen Widerrufs werden Ihre personenbezogenen Daten ebenfalls automatisch durch uns gelöscht (Art. 21 DSGVO).


11.10.    Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine Mitteilung per E-Mail.


12.    Beschwerderecht


12.1.    Bei Verstößen gegen die datenschutzrechtlichen Vorschriften haben Sie gem. Art. 77 DSGVO die Möglichkeit, Beschwerde einer Aufsichtsbehörde Ihrer Wahl zu erheben. 


12.2.    Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist der Landesbeauftragte für Datenschutz.